Zum Hauptinhalt springen

QR19 für Gäste und Besucher

Einmal erstellen, immer nutzen

Täglich frühschwimmen. Dreimal die Woche ins Fitnessstudio. Mit den Kindern Minigolf spielen, anschließend in die Eisdiele. Ins Kino gehen, dann auf einen Absacker in die Kneipe. Alles Situationen, in denen du im Sinne der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung immer wieder deine Daten hinterlegen musst - meist mit dem Stift auf Papier. Das ist richtig und nötig, aber auch nervig.

Wie wäre es stattdessen mit einem personalisierten QR-Code, der dir die ständige Eingabe deiner Daten erspart? Einmal erstellen - immer nutzen? Das geht mit QR19. Einfach qr19.de/start aufrufen, Daten eingeben, QR-Code herunterladen, bei teilnehmenden Betrieben vorzeigen. Kein Ausfüllen von Papierbögen oder Online-Formularen mehr. Kontaktlos, ohne großen Aufwand, völlig einfach, sicher. Und absolut kostenlos.

SauerlandCard mit integrierter QR19-ID

QR19-Code immer dabei

Du bist kein Einheimischer und auch nicht für einen Tagesausflug im Sauerland, sondern verbringst mindestens eine Übernachtung in Winterberg, Schmallenberg, Brilon, Willingen oder Medebach? Dann sparst du dir sogar das kinderleichte Generieren deines persönlichen QR19-Codes!

Als Übernachtungsgast wird dir von deinem Übernachtungsbetrieb deine Kurkarte, die SauerlandCard, ausgehändigt. Sie bietet dir nicht nur viele Vergünstigungen und Vorteile im ganzen Sauerland, sondern besitzt auch einen aufgedruckten QR-Code. Und in diesem ist deine QR19-ID bereits enthalten.

Das heißt: SauerlandCard mitnehmen und im Restaurant, Kino oder Ausflugsziel abscannen lassen, fertig. Du brauchst kein zusätzliches QR19-Profil zu erstellen. Einfacher geht's nicht!

Erfassung & Weitergabe von Daten

QR19 erfasst die auf der SauerlandCard aufgedruckte ID. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Die ID wird im QR19-System des Gastgebers automatisch nach 28 Tagen gelöscht.

Nur im Fall einer behördlich angeordneten aktiven Rückverfolgung erhält der dazu aufgeforderte Betrieb die im Rahmen der Ausstellung der SauerlandCard erfassten Klartextdaten. Diese erhält er – nach Nachweis der behördlichen Anordnung – von der Tourist-Information, in der der SauerlandCard ausstellende Übernachtungsbetrieb seinen Sitz hat. 

Datenschutz & Bußgelder

QR19 ist sicher. Deine Daten werden verschlüsselt in Deutschland gespeichert. Gastgeber und Betriebe sehen in ihrem per Passwort geschützten Bereich nicht mehr von deinen Daten, als sie es auf einem Papierbogen auch tun würden - und das nur dann, wenn Infektionsketten nachverfolgt und Daten an Gesundheitsämter übergeben werden müssen.

Wichtig: In deinem eigenen Interesse und zum Schutz deiner Mitmenschen solltest du stets deine korrekten Daten angeben. Bei der Angabe von falschen Daten droht mittlerweile ein Bußgeld von 250 € (Stand: 30.09.2020). Gastgeber müssen die Daten zwar auf ihre Plausibilität hin prüfen, das Bußgeld zahlst aber du!

Du bleibst anonym

Mit der Erstellung deines QR-Codes erhältst du eine persönliche QR19-ID. Zeigst du deinen Code im Restaurant, Kino oder Schwimmbad vor, wird er gescannt. Gastgeber und Betriebe sehen im Gegensatz zu ausgefüllten Papierbögen vorerst keine persönlichen Daten. Im System sichtbar ist nur deine QR19-ID samt Anwesenheitszeit und ggf. Tischnummer. Damit besteht auch nicht die Gefahr, dass versehentlich ein Zettel liegen bleibt und andere Gäste deine Daten sehen.

Erst bei der Nachverfolgung einer Infektionskette kann ein Gastgeber nach Eingabe relevanter Informationen deine Daten im Klartext sehen und an das zuständige Gesundheitsamt übermitteln.

Übrigens: Die Daten, die dein Gastgeber im Falle einer Infektion sieht, sind keine anderen als die, die du ohne QR19 auf einem Papierbogen hinterlegen würdest. Bis dahin aber sieht der Betrieb nur deine QR19-ID, die keine Rückschlüsse auf deine Person zulässt.

Dein Profil ist jederzeit löschbar

Gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnung werden deine Daten nach 28 Tagen automatisch gelöscht. Du kannst dein Profil zudem jederzeit löschen, wenn du es nicht mehr benötigst. Dabei muss die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungszeit von 28 Tagen beachtet werden, die mit jeder Anmeldung mit QR19 wieder zurückgesetzt wird.

  • Beispiel: Du hast QR19 das letzte Mal vor mehr als zwei Monaten genutzt und benötigst deine ID nicht mehr. Du kannst dein Profil sofort löschen.
  • Noch eins: Du hast zuletzt vor 14 Tagen ein Lokal besucht und QR19 genutzt. Jetzt möchtest du dein Profil löschen. Du erhältst eine Meldung darüber, dass die Löschung vorgemerkt ist, aber erst in 14 Tagen erfolgt, da erst zu diesem Zeitpunkt die gesetzlich vorgeschriebenen 28 Tage vorüber sind.
  • Und das letzte: Du möchtest dein QR19-Profil löschen, das du zuletzt vor 20 Tagen genutzt hat. Tags darauf verwendest du QR19 für einen Besuch im Kino. Du kannst dein Profil zur Löschung vormerken, sie erfolgt aber nun erst nach weiteren 28 Tagen.

Dein persönlicher QR19-Code

Dein persönlicher QR19-Code besteht aus folgenden Informationen:

  • Der Web-Adresse qr19.de, falls du Informationen nachlesen oder weitere QR19-Codes erstellen möchtest.
  • Dem QR-Code, der vom Betrieb gescannt wird.
  • Deiner persönlichen QR19-ID.
  • Deinen Daten, wie sie laut Corona-Schutzverordnung erhoben werden müssen (Name, Adresse, Telefonnr.). Das geschah bisher meist über Papierbögen.

Die Angabe von offensichtlich erfundenen Daten kann teuer werden. Name, Adresse und Telefonnr. sind deshalb in der Grafik hinterlegt. So kann dein Gastgeber mit einem kurzen Blick prüfen, ob gerade wirklich Mickey Mouse oder der echte Donald Trump vor ihm sitzt. Das geschieht zum Schutz aller Gäste.

Deine Vorteile im Überblick

  • QR19 ist für Gäste völlig kostenlos!
  • Ein personalisierter QR-Code für alle teilnehmenden Betriebe - einmal registrieren, immer nutzen.
  • Kein lästiges Ausfüllen von Papierbögen oder Online-Formularen mehr.
  • Für Übernachtungsgäste ist QR19 ist bereits in der SauerlandCard (Kurkarte) enthalten.
  • Sicher: Du gibst nicht mehr Daten preis, als du es auf einem Papierbogen auch tun müsstest. Im System sieht ein Gastgeber nur deine QR19-ID mit Anwesenheitszeit und Tischnummer.

Für Gäste und Besucher

In nur 3 Schritten deinen
QR-Code sichern

1.
Anmelden

qr19.de/start aufrufen, Adresse eintragen, QR-Code herunterladen, bei Bedarf ausdrucken. Fertig!

2.
Vorzeigen

Ob im Kino, Restaraunt oder Schwimmbad: Zeig deinen QR-Code zum Scannen vor. Das war's!

3.
Glücklich sein

Genießt du schon oder füllst du immer noch Zettel oder Formulare aus? Nutze jetzt QR19!

Du hast Fragen? Wir antworten!

FAQ für Gäste & Besucher

Häufige Fragen von Gästen & Besuchern

Mit QR19 kannst du dich mit einem QR-Code in teilnehmenden Betrieben ausweisen. Damit entfällt für dich das Ausfüllen der Corona-Registrierungszettel, das schnell mehrfach pro Woche oder Tag anfällt - etwa beim täglichen Frühschwimmen, bei regelmäßigen Restaurant-Besuchen oder einem erlebnisreichen Tag mit der Familie.

Du forderst einmalig deinen persönlichen QR-Code an, den du immer wieder verwenden kannst.

Die Nutzung von QR19 ist für Gäste komplett gratis. Jetzt und zukünftig, ohne Wenn und Aber.

QR19 stellt dir nach der Anmeldung auf unserer Website einen pseudonymisierten, also sehr sicheren QR-Code zur Verfügung. In teilnehmenden Betrieben wie Restaurants, Kneipen, Fitnessstudios, Fahrschulen, beim Frisör oder in der Kirche wird der QR19-Code eingescannt - fertig. Damit entfällt das lästige Ausfüllen eines Corona-Erfassungsbogens.

Nach Eingabe deiner Daten auf qr19.de/start wird dir dein QR19-Code im Browser angezeigt. Wenn du das Browser-Fenster schließt, rufst du bei Bedarf einfach wieder qr19.de/start auf, und dein QR19-Code dir wieder angezeigt - solange du deine Cookies nicht löschst. 

Du kannst den QR19-Code darüber hinaus einfach herunterladen und auf dem Handy speichern. Das Anfordern des Codes erfolgt ohne aufwändige Registrierung.

Die Grafik wird in der Regel im Download- oder Foto-Ordner deines Smartphones abgelegt. Dort kannst du sie auch mit dem Datei-Manager deines Smartphones verwalten und z. B. in einen anderen Ordner verschieben.

Selbstverständlich kannst du die Grafik auch einfach ausdrucken und auf Papier mit dir führen.

Du hast das Browser-Fenster mit deinem QR19-Code geschlossen? Kein Problem: Rufe einfach qr19.de/start auf, um dir deinen QR19-Code erneut anzeigen zu lassen. Durch das Setzen eines Cookies wird dafür gesorgt, dass du deine Daten nicht erneut eingeben und den Code einfach wieder abrufen kannst. Wir empfehlen dir, zusätzlich die Grafik auf dem Smartphone zu speichern.

Wenn du die Cookies deines Browsers löschst, kannst du weiterhin die heruntergeladene Grafik nutzen. Hast du diese und die Cookies deines Browsers gelöscht, kannst du dir unter qr19.de/start einfach einen neuen QR19-Code erstellen.

Du kannst dir deinen QR19-Code natürlich auch auf einem PC ausstellen und dann ausdrucken. In den teilnehmenden Betrieben kannst du entweder den QR19-Code auf deinem Handy vor den Scanner halten, oder du nutzt deinen ausgedruckten QR19-Code.

Mit deinem QR19-Code kannst die Daten von bis zu 5 weiteren Personen erfassen. Du solltest dabei aber bedenken, dass dann eventuell Personen aus deiner Familie in einem Betrieb mit eingecheckt werden, die an dem Tag gar nicht mit dabei sind.

Die Corona-Schutzverordnung regelt, dass möglichst alle in der Nähe eines an Corona erkrankten Menschen identifiziert werden sollen. Wenn in einem QR19-Code 3 Personen registriert wurden, am betroffenen Tag im Restaurant aber nur 2 dieser Personen mit dabei waren, dann würde das System in diesem Fall eine Person zu viel auffordern, sich untersuchen zu lassen. Das ist sicherlich besser, als Personen nicht zu erkennen.

In der Vergangenheit haben viele Menschen aus Sorge vor nicht eingehaltenen Datenschutzregeln die Corona-Zettel nicht korrekt oder mit Fantasie-Daten ausgefüllt. Das wird mittlerweile mit Bußgeldern von 250 € (Stand: 30.09.2020) geahndet.

Der Gastgeber muss die erhobenen Daten auf Plausibilität prüfen, die Strafe zahlst aber du!

Da andere Gäste deine mit QR19 erfassten Daten nicht sehen können und auch der Gastgeber erst dann alle Daten im Klartext sieht, wenn er im Falle einer Infektion Informationen an ein Gesundheitsamt übermitteln muss, gibt es keinen Grund, falsche Angaben zu machen. Zumal du damit deinen Mitmenschen eher schadest als nützt.

Der QR19-Code läuft eigentlich nicht ab. "Eigentlich", weil wir die länger nicht benutzten QR19-Codes nach einer gewissen Zeit automatisch löschen werden. Wir planen einen Zeitraum von 6 Monaten bis zur automatischen Löschung nach der letzten Verwendung.

Achtung: Die Löschung der QR19-Codes ist nicht mit der Löschung der in den Betrieben gescannten Daten zu verwechseln! Diese werden, so wie es die Corona-Schutzverordnung vorschreibt, automatisch nach 28 Tagen gelöscht.

Na klar: Einfach anmelden, QR-Code erstellen und los geht’s!

Nein, es gibt keine Kündigungsfristen. Aber: Wenn du deinen Account löschen möchtest, dann schauen wir nach, ob der QR-Code schon zur Registrierung verwendet wurde. Wenn das der Fall ist, dürfen wir deine Daten erst 28 Tage nach der Registrierung bzw. letztmaligen Verwendung löschen. Das ist in der Corona-Schutzverordnung so festgelegt.

QR19 ist sehr sicher. Das liegt daran, dass die Gastgeber im Normalfall deine Daten überhaupt nicht zu sehen bekommen. Der "Normalfall" bedeutet, dass es keine Erkrankungen und keine Nachforschung bezüglich einer Infektionskette gibt. Deine Daten werden im Hintergrund in einer Datenbank gespeichert. Die QR-Codes selbst enthalten keine personenbezogenen Daten. 

Zeigt sich bei der Analyse einer Infektionskette, dass du dich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten hast, werden deine Daten offengelegt, um dich zu informieren, dass du dich bitte untersuchen lässt.

Nur in diesem Fall werden deine Daten im sichtbar gemacht. Ansonsten läuft das System völlig anonym! Das unterscheidet QR19 von anderen Anbietern. Abgesehen davon sehen Gastgeber in diesem Fall nur die Daten, die sie auch auf einem Erfassungsbogen aus Papier sehen würden.

Du löschst deine Daten, indem du deinen Account löscht. Wir prüfen dann, ob deine Daten sofort gelöscht werden dürfen, oder ob noch Buchungen im System vorliegen, für die Daten noch bis nach Ablauf der 28 Tage aufbewahrt werden müssen. Danach löschen wir die Daten endgültig.

Dein Profil, also deine eingegebenen Personendaten, werden nach 2 Jahren gelöscht. Wünschst du eine vorzeitige Löschung deines Profils, kontaktiere uns bitte per E-Mail an datenschutz@netzpepper.de.

Fragen?

Kontaktieren Sie uns:
Tel.: 02981 928758-0Mail: kontakt@qr19.de